1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Wo einst Fanny Hensel zur Sonntagsmusik eingeladen hat (14.11.2005)

nach unten

Die Mendelssohn-Gesellschaft erinnerte am Montag (14.11.) mit einem Festakt im Abgeordnetenhaus von Berlin an die Komponistin Fanny Hensel, deren Geburtstag sich zum 200. Mal jährte. Die Veranstaltung, in der auch Werke von Fanny Hensel
aufgeführt wurden, wurde von Parlamentspräsident Walter Momper eröffnet. Außerdem sprach die Urenkelin der Komponistin, die Historikerin Dr.Cecile Lowenthal-Hensel.

Auf dem Gelände zwischen Leipziger Straße und Niederkirchnerstraße, auf dem sich heute Bundesrat und Abgeordnetenhaus befinden, stand einst das Haus der Familie Mendelssohn, das Elternhaus von Fanny Hensel, die dort für ihre Gäste ihre berühmten Sonntagsmusiken veranstaltete.

Zum Gedenken an Fanny Hensel legte am Montag die Vorsitzende des Ausschusses für Kulturelle Angelegenheiten, die Abgeordnete Alice Ströver, im Namen des Abgeordnetenhauses am Grab der Komponistin auf dem Kirchhof der Dreifaltigkeitsgemeinde am Mehringdamm 21 in Kreuzberg einen Kranz nieder.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz