1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

ZUM 100. GEBURTSTAG DES BERLINER EHRENBÜRGERS RONALD REAGAN (03.02.2011)

nach unten

Ehrung durch US-Botschafter Philip Murphy und Parlamentspräsident Walter Momper

Am Montag, dem 7. Februar 2011, 14.15 Uhr, werden der Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika in Deutschland Philip D. Murphy, der frühere US-Botschafter Richard R. Burt und der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin Walter Momper zum Gedenken an den 100. Geburtstag des 105. Ehrenbürgers von Berlin Ronald Reagan (6. Februar 1911), an seinem Bild in der Ehrenbürgergalerie im 1. Stock des Berliner Parlaments ein Gebinde niederlegen.

Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin

Richard R. Burt, Walter Momper und Philip D. Murphy (v.l.n.r.)

Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin

Der Parlamentspräsident Walter Momper und und der US-Botschafter Philip D. Murphy im Beisein der Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin während der Ehrung.

Reagan, der von 1981 bis 1989 als 40. Präsident der USA amtierte, wurde am 9. November 1992 die Würde eines Ehrenbürgers von Berlin verliehen. Mit dieser Ehrung dankten die Bürger Berlins einem Mann, der sich „als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika mit Mut, Standhaftigkeit und Überzeugungskraft für die Aufhebung der gewaltsamen Teilung eingesetzt hat“. Ronald Reagan starb am 5. Juni 2004 im Alter von 93 Jahren.

Fototermin: 7. Februar 2011, 14.15 Uhr

- - -

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz