1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Zum Gedenken an einen großen Kirchenmann (13.11.2005)

nach unten

Parlamentspräsident Momper sprach in der Kirche in Kaulsdorf

Mit einem Gottesdienst, einem Kolloquium und einem Empfang erinnerte die Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Kaulsdorf am Sonntag (13.11.) an den Theologen und Ehrenbürger von Berlin, Propst D. Dr. Heinrich Grüber, dessen Todestag sich am 29. November zum 30. Mal jährt. Heinrich Grüber war von 1934 an Pfarrer in Kaulsdorf, hat dort im Widerstand gegen den Nationalsozialismus die erste Gemeinde der "Bekennenden Kirche" gegründet und mit seinem illegalen "Büro Grüber" ungezählte Menschen jüdischen Glaubens vor der Deportation in die Konzentrationslager gerettet, indem er ihre Flucht ins Ausland organisierte.

Als Schirmherr der Gedenkveranstaltung sprach der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin, Walter Momper, am Sonntag in der Jesuskirche Kaulsdorf ein Grußwort .

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz