1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Zum Tod von Hans-Dietrich Genscher (01.04.2016)

nach unten

Präsident Ralf Wieland trägt sich in das Kondolenzbuch für Hans-Dietrich Genscher ein / Foto: Abgeordnetenhaus

Zum Tod von Hans-Dietrich Genscher erklärt Parlamentspräsident Ralf Wieland:

„Die Nachricht vom Tod von Hans-Dietrich Genscher hat bei mir tiefe Betroffenheit und große Trauer ausgelöst. In seiner jahrzehntelangen politischen Arbeit hat er sich mit großem persönlichen Einsatz, Mut, Kompetenz und Beharrlichkeit in den unterschiedlichen Ämtern für unseren demokratischen Staat und für das Ansehen Deutschlands in der Welt engagiert und weit über alle parteipolitischen Grenzen hinweg hohes Ansehen erworben. Hans-Dietrich Genscher setzte sich mit großer Leidenschaft in den Zeiten des Kalten Krieges vor 1989 für die Entspannung zwischen Ost und West ein. Seine Person wird aber vor allem immer mit dem Fall der Berliner Mauer und der Wiedervereinigung Deutschlands verbunden sein. Unvergessen bleibt dabei sein Besuch in der Prager Botschaft am 30. September 1989. In den entscheidenden Monaten danach gestaltete er mit seinem überragenden, diplomatischen Geschick maßgeblich den Prozess bis zur Vollendung der deutschen Einheit am 3. Oktober 1990. Das Abgeordnetenhaus von Berlin trauert um den Ehrenbürger von Berlin, Hans-Dietrich Genscher und verneigt sich mit großer Dankbarkeit und Hochachtung vor einer herausragenden, politischen Persönlichkeit.“
nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz