1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Begrüßungsworte anlässlich der Ehrung der besten Spendensammler für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, - LV Berlin -

09.02.2008 19:00, Abgeordnetenhaus von Berlin

nach unten

Walter Momper
28.02.2007, Abgeordnetenhaus von Berlin

- Es gilt das gesprochene Wort. -

Ich freue mich, die besten Spendensammler des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge heute im Abgeordnetenhaus von Berlin begrüßen zu können.

Sie, meine Damen und Herren, haben mit Ihrem unermüdlichen Einsatz dazu beigetragen, das Erinnern an die Gefallenen und an die Opfer der beiden Weltkriege, der Gefangenschaft, Deportation, Vertreibung und Verfolgung aktiv zu fördern.

Orte, an denen wir mit der Vergangenheit konfrontiert werden, sollen und dürfen nicht nur Stätten der Erinnerung sein, sondern auch Plätze, von denen Botschaften und Impulse für die nachfolgenden Generationen ausgehen.

Nirgendwo ist der Mensch der grausamen Realität des Krieges unausweichlicher ausgesetzt als vor den Gräbern der Opfer des Krieges.

Die Pflege von Kriegsgräbern trägt mit dazu bei, die Erinnerung an das schreckliche Geschehen wach zu halten. Dieses Erinnern ist zugleich eine Herausforderung an jeden einzelnen, sich der Geschichte seines Landes zu stellen.

Wer auf den zahlreichen Gedenkstätten und Soldatenfriedhöfen steht, bei dem wächst die Erkenntnis, Konsequenzen aus dem Geschehenen zu ziehen.

Dem Volksbund ist es in den vielen Jahren seiner Bestehens gelungen, viele junge Menschen in das große Werk der Versöhnung zwischen den Völkern einzubeziehen.

Auch der Landesverband Berlin sorgt seit 56 Jahren dafür, dass in jedem Jahr zahlreiche Jugendliche auf ausländischen Friedhofsanlagen die Gräber pflegen und instandsetzen. Die gemeinsame Arbeit mit Jugendlichen aus anderen Nationen trägt insbesondere dazu bei, gemeinsam aktiv der Opfer zu gedenken und dauerhafte persönliche Freundschaften zu begründen.

Diese Friedensarbeit weiß ich beim Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in guten Händen. Und dass diese
Arbeit möglich ist, verdanken wir nicht zuletzt den zahlreichen Spendensammlern. Deshalb darf ich Ihnen allen, den Angehörigen der Bundeswehr und des Reservistenverbandes - - auch im Namen des Abgeordnetenhauses von Berlin - für das stolze Spendenergebnis 2006 von 18.636,- Euro meinen herzlichen Dank aussprechen. Sie haben dafür gesorgt, dass durch bürgerschaftliches Engagement auch der Friede seine Denkmäler erhält.

Dem Landesverband Berlin des Volksbundes danke ich für die Idee zur jährlichen Auszeichnung der besten Spendensammler, die mittlerweile zu einer schönen Tradition geworden ist.

Nochmals herzlich willkommen im Abgeordnetenhaus von Berlin.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz