1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Verleihung der Moses Mendelssohn Medaille an Daniel Barenboim

06.02.2009, Staatsoper in Berlin

nach unten

Walter Momper
03.02.2009, Staatsoper in Berlin

Rede des Präsidenten des Abgeordnetenhauses von Berlin, Walter Momper, zur Verleihung der Moses Mendelssohn Medaille an Daniel Barenboim am 3. Februar 2009 in der Staatsoper in Berlin

- Es gilt das gesprochene Wort -

Ich begrüße Sie herzlich zu einem besonderen kulturellen und politischen Ereignis.

Wir haben uns zur Verleihung der Moses Mendelssohn Medaille an Daniel Barenboim zusammengefunden. Die Moses Mendelssohn Medaille wird Daniel Barenboim für seinen Einsatz für Toleranz, Völkerverständigung und ein friedliches Miteinander der Völker im Nahen Osten verliehen. Nachdem wir uns gerade von Daniel Barenboims überragendem Talent als Dirigent haben überzeugen können, möchte ich jetzt etwas zu seiner weiteren Begabung sagen.

Daniel Barenboim ist nicht nur Dirigent und Pianist, sondern – wie wir alle wissen - auch politisch engagiert. Das, was wir als Wandel durch Annäherung kennen, setzt Daniel Barenboim durch sein aktives Engagement für den Nahen Osten in die Tat um. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich für die Annäherung zwischen Israel und Palästina, zwischen Israelis und Arabern einzusetzen. Durch die Gründung des West-Eastern Divan Orchestra hat er eine Plattform für gemeinsame Konzerte jüdischer und arabischer Musiker geschaffen. Mit seinem Engagement leistet Daniel Barenboim musikalische Friedensarbeit. Er versucht durch gemeinsames musizieren, die aus Vorurteilen aufgebauten Mauern in den Köpfen junger Israelis und Araber einzureißen.

Israel, der Nahe Osten und die übrige Welt braucht Menschen wie Daniel Barenboim, die engagiert und mutig zum Dialog auffordern. Nur durch den Dialog werden Israelis und Araber sich verstehen lernen und dazu beitragen, dass der Hass einem friedlichen Verhältnis zwischen Israelis und Arabern weicht.

Verehrter Herr Barenboim,
ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg in der Musik.
Und ich wünsche Ihnen auch Kraft und Ausdauer für Ihre Aufgabe durch Dialog zur Völkerverständigung im Nahen Osten beizutragen.

Ich übergebe das Wort an den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit.

- - -

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz