1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses
Das Parlament

Sven Heinemann, SPD

nach unten
Öffnet vergrößerte Bildansicht der/des Abgeordneten Sven Heinemann, SPD
Diplom-Sozialwissenschaftler, Referent

geb. 1978 in Baden-Baden

gewählt über
Bezirksliste
Wahlbezirk: Friedrichshain-Kreuzberg

1999 Abitur an der Klosterschule vom Heiligen Grab, Baden-Baden. 1999 bis 2000 Zivildienst im Kinder- und Jugendheim Baden-Baden.  2000 bis 2008 Studium der Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin, Schwerpunkt Stadt- und Regionalsoziologie. Abschluss als Diplom-Sozialwissenschaftler. 1995 bis 2001 freier Mitarbeiter bei verschiedenen Tageszeitungen in Baden-Baden und Berlin. 2001 bis 2002 Mitarbeiter des SPD-Parteivorstands. 2002 bis 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag. 2009 bis 2013 Referent im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Seit November 2015 Referent im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Sprachkenntnisse: Englisch.
 
Seit 2001 Mitglied der SPD. 2003 bis 2008 Sprecher der Jungsozialisten Friedrichshain-Kreuzberg und 2004 bis 2008 stellvertretender Vorsitzender der Jungsozialisten Berlin. 2005 bis 2008 stellvertretender Vorsitzender der SPD Friedrichshain- Kreuzberg. Seit 2005 Mitglied des Vorstands der SPD Friedrichshain-Kreuzberg. Seit 2008 Vorsitzender der SPD in Friedrichshain im Boxhagener-, Rudolf-, Samariter-, Travekiez und in Stralau.
 
2006 bis 2011 Bürgerdeputierter im Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Wohnen in der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg. Seit 2008 regelmäßiger Teilnehmer am Runden Tisch Ostkreuz.
 
Seit 27. Oktober 2011 Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin. Seit 2016 vermögenspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion.

Angaben zu den Verhaltensregeln gem. § 5a Landesabgeordnetengesetz

1a) Referent in der Grundsatzabteilung des BMUB im Referat "Umwelt- und Stadtentwicklungsangelegenheiten der Raumordnung, Demografischer Wandel"

3) seit 2017 Aufsichtsrat der Liegenschaftsfonds Verwaltungsgesellschaft mbH und damit verbunden auch des Sondervermögens für Daseinsvorsorge- und nicht betriebsnotwendige Bestandsgrundstücke des Landes Berlin

4) Mitglied der Arbeiterwohlfahrt (e); Mitglied ver.di (e); Mitglied DL21- Forum Demokratische Linke e.V. (e); Mitglied Kultur Raum Zwingli-Kirche (e); Fördermitglied August Bebel Institut Berlin (e); Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik Berlin (e); Mitglied Freunde und Förderer des Deutschen Technikmuseums Berlin e.V. (e); Mitglied RAW Kultur L Projektentwicklungsgenossenschaft (e)

Mitgliedschaft in Ausschüssen

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz