1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses
Das Parlament

Dr. Susanne Kitschun, SPD

nach unten
Öffnet vergrößerte Bildansicht der/des Abgeordneten Dr. Susanne Kitschun, SPD
Politologin, Historikerin

geb. 1968 in Hannover

gewählt über
Bezirksliste
Wahlbezirk: Friedrichshain-Kreuzberg

1988 Abitur. 1989 bis 1995 Studium der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte in Bonn und Köln. 2006 Promotion am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin. 1996 bis 1998 Freie Mitarbeiterin bei der Senatsverwaltung für Arbeit, Frauen und Berufliche Bildung und für die SPD-Bundestagsfraktion. 1998 bis 2000 Graduiertenstipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung. 2000 bis 2005 Leiterin des Abgeordnetenbüros von Bundesministerin Ulla Schmidt. 2006 bis 2018 freiberufliche Tätigkeit als Historikerin und Politologin.
 
Seit 1996 Mitglied der SPD. Stellv. Vorsitzende des Fachausschusses ‚Strategien gegen Rechts‘ der Berliner SPD.
2001 bis 2006 Mitglied der BVV Friedrichshain-Kreuzberg.
 
Seit Dezember 2006 Mitglied des Abgeordnetenhauses. Stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Mitglied im Ältestenrat.

Angaben zu den Verhaltensregeln gem. § 5a Landesabgeordnetengesetz

1a) Leiterin des Gedenkortes Friedhof der Märzgefallenen (Paul Singer Verein)

3) Mitglied im Kuratorium der Landeszentrale für politische Bildung (e); stellv. Vorsitzende Paul Singer Verein (e)

4) Mitglied der AWO (e); Mitglied im Berliner Mieterverein (e); Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz; Die Allee e. V. (Verein zur Entwicklung des Denkmalbereiches Karl-Marx-Allee, (e)); Volkssolidarität e.V. (e); Kulturforum Berlin e.V. (e); Partnerschaftsverein Friedrichshain-Kreuzberg e.V. (e)

Mitgliedschaft in Ausschüssen

Mitgliedschaft in Gremien

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz