1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Maik Penn, CDU

nach unten
Öffnet vergrößerte Bildansicht der/des Abgeordneten Maik Penn, CDU
Dipl.-Verwaltungswirt, Beamter a.D.

geb. 1981 in Berlin

gewählt über
Bezirksliste
Wahlbezirk: Treptow-Köpenick

1998 Mittlere Reife an der Salvador-Allende-Oberschule in Köpenick. 2001 Fachhochschulreife an der Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung in Fürstenwalde (Spree). 2001/2002 Grundwehrdienst. 2002 bis 2006 Studium der „Öffentlichen Verwaltungswirtschaft“ an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin; Abschluss als Dipl.-Verwaltungswirt. 2016 scheinfreies Masterstudium des „Rechts der öffentlichen Verwaltung“ an der HWR Berlin; voraussichtlicher Abschluss als LL.M.. 01.12.2006 Eintritt in den Landesdienst als Beamter. 2006/2007 Ausländerbehörde Berlin (Aufenthaltsrecht). 2007/2008 Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung (Gesundheitsmanagement). Seit September 2008 Polizeipräsident von Berlin (Aus- und Fortbildung). Sprachkenntnisse: Englisch.
 
Seit 1997 Mitglied der CDU. Seit 2007 Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Cöpenicker Dammvorstadt. Seit 2017 Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Treptow-Köpenick.
 
Mitglied des Abgeordnetenhauses seit 27. Oktober 2016.
Sozialpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion. Leitung des "Kummernummer-Büros" der CDU-Fraktion. Mitglied im Ausschuss für Integration, Arbeit und Soziales. Mitglied im Ausschuss für Inneres, Sicherheit und Ordnung, Digitale Verwaltung, Datenschutz, Informationsfreiheit und zur Umsetzung von Art. 13 Abs. 6 GG sowie § 25 Abs. 10 ASOG. Mitglied im Petitionsausschuss.

Angaben zu den Verhaltensregeln gem. § 5a Landesabgeordnetengesetz

1a) Der Polizeipräsident in Berlin, Beamter (bis 26.10.2016) – danach mit dem Mandatsantritt „Beamter a.D.“ (ruhendes Dienstverhältnis wg. Inkompatibilität)
 
2) Siehe 1a)
 
3) März 2003 bis Mai 2010 Vorsitzender des AStA der HWR Berlin (a)
Oktober 2005 bis Mai 2010 Mitglied des Verwaltungsrats des Studentenwerks Berlin (a)
 
4) Mitglied der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) (e), des Unionhilfswerks Landesverband Berlin e.V. (e), der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) (e), der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Berlin (e), des Bürgervereins für das Märchenviertel und den Elsengrund e.V. (e), des Bürgervereins Friedrichshagen e.V. (e), des Bürgervereins Wilhelmshagen-Rahnsdorf e.V. (e), des Heimatvereins Köpenick e.V. (e), des Fördervereins KIEZKLUB Rahnsdorf e.V. (e) und des Unterstützerkreises Friedhofskapelle Rahnsdorf Innenrestaurierung FRI (e)

Mitgliedschaft in Ausschüssen

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz