1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Das Parlament

Harald Wolf, Die Linke

nach unten
Öffnet vergrößerte Bildansicht der/des Abgeordneten Harald Wolf, Die Linke
Diplom-Politologe, Bürgermeister und Senator a. D.

geb. 1956 in Offenbach am Main

gewählt über
Direktwahl
Wahlbezirk: Lichtenberg
Wahlkreis: 6

ausgeschieden am 03.02.2020
ersetzt durch Franziska Leschewitz am 4. 2.2020

1975 Abitur an der Hohen Landesschule Hanau. 1975 bis 1977 Studium der Philosophie und Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. 1977 bis 1981 Studium der Politischen Wissenschaft an der FU Berlin, Abschluss 1981 als Dipl.-Politologe. 1981 bis 1983 Schreibkraft in verschiedenen Berliner Unternehmen, 1983 bis 1987 wissenschaftlicher Angestellter am Hamburger Institut für Sozialforschung. Seit 1988 als freier Publizist tätig. 2002 bis 2006 Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen. 2006 bis 2011 Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen. Sprachkenntnisse: Englisch, Spanisch (Grundkenntnisse).
 
1986 bis 1990  Mitglied  der Alternativen Liste. 1988 Mitglied Bundeshauptausschuss der Grünen, 1988 bis 1990 Mitglied Geschäftsführender Ausschuss der AL, September 1990 Parteiaustritt. Seit März 1999 Mitglied der PDS, jetzt Linkspartei. 2006-2008 Bundesausschuss DIE LINKE. Seit Mai 2014 Mitglied des Parteivorstands DIE LINKE. Seit Dezember 2016 Mitglied des Landesvorstands DIE LINKE Berlin. Seit Juni 2018 Bundesschatzmeister DIE LINKE.
 
1988 Mitglied Bezirksverordnetenversammlung Kreuzberg. 2002 bis 2011 Mitglied des Bundesrates.
 
Von Januar 1991 bis 2002 und von 2006 bis 2007 sowie seit 2011 wieder Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin. 1995 bis 2002 Vorsitzender der PDS-Fraktion.

Angaben zu den Verhaltensregeln gem. § 5a Landesabgeordnetengesetz

nach oben
Auf dieser Website ist die Webstatistik Matomo (Piwik) datenschutzkonform installiert. Mehr Infos