1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Das Haus

Jugendbauhütten

nach unten

Freiwilliges Soziales Jahr in der Denkmalpflege

Blick in die Wandelhalle während der präsentation der Werkstattecke

Ausstellungseröffnung "Jugenbauhütten" / Foto: Abgeordnetenhaus

Die Ausstellung „Jugendbauhütten – Freiwilliges Soziales Jahr in der Denkmalpflege“ wurde am 3. September in Kooperation mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz im Abgeordnetenhaus von Berlin eröffnet. Unter dem Motto "Junge Hände für alte Wände" gab es Einblicke in die Denkmalpflege und Baukultur – genauer in die Arbeit junger Menschen an historischen Bauten und im traditionellen Handwerk. Durch die Jugendbauhütten bekommen Jugendlichen die Möglichkeit, ihr Interesse an der Baukultur sowie den zugehörigen handwerklichen Fertigkeiten umzusetzen. Sie können sich für die Pflege des bau- und gartenkulturellen sowie archäologischen Erbes in Berlin und ganz Deutschland engagieren.

Nachdem der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin, Ralf Wieland, die Gäste begrüßte, sprachen Dr. Klaus Lederer, Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa in Berlin, Prof. Jörg Haspel, Vorsitzender des Stiftungsrates der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und Johannes Zerger, Geschäftsführer der Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste, bei der Ausstellungseröffnung. Im Anschluss wurde die Werkstattecke, mit praktischen Einblicken in die Arbeit und Handwerkstechniken, präsentiert. 

nach oben
Auf dieser Website ist die Webstatistik Matomo (Piwik) datenschutzkonform installiert. Mehr Infos