1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Das Haus

Mail Art Szene der DDR 1975-1990

nach unten

Mail Art Szene der DDR 1975-1990

Zusammengestellt von Wolfgang Eigendorf, Friedrich Winnes und Lutz Wohlrab.

"Mail Art", ursprünglich als Austausch ästhetischer Konzepte per Postkarte und Brief gedacht, wurde durch den nahezu unbegrenzten Einsatz künstlerischer Ausdrucksformen selbst zum Kunstobjekt.

Robert Rehfeldt: ohne Titel

Typisch für die Mail-Art in der DDR war der ironische, politisch-kritische Aspekt. Das brachte den Mail-Artisten nicht nur Sympathie sondern auch die Überwachung durch die Staatssicherheit ein. Die in der Ausstellung gezeigte Mail-Art war daher auch ein Dokument des politischen Alltags der DDR.

Gerd Börner: z.B. sieben - DDR Feinde

nach oben
Auf dieser Website ist die Webstatistik Matomo (Piwik) datenschutzkonform installiert. Mehr Infos