1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

U 18-Bundestagswahl 2017 / Ralf Wieland Schirmherr (20.06.2017)

nach unten
Das Projekt U 18 der Stiftung SPI – Sozialpädagogisches Institut Berlin Walter May – hat zur Bundestagswahl 2017 wieder eine Wahl für die unter 18-jährigen durchgeführt. In den letzten zwölf Jahren hat das Projekt sein Konzept für die Kinder- und Jugendwahl bei den Kommunal-, Landtags- und Bundestagswahlen immer weiter ausgefeilt und perfektioniert und den jungen Wähler*innen Lust auf Politik gemacht.
 
Die Beteiligung von fast 30.000 Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren in Berlin bei den letzten U 18-Bundestagswahlen im Jahr 2013 kann als sehr gelungener Beitrag zur politischen Bildung angesehen werden.
 
Die Kinder- und Jugendwahl wurde intensiv durch politische Bildungsaktionen vorbereitet, in denen das Interesse für Politik entdeckt und gefördert wurde und den jungen Menschen der Einfluss von Demokratie und Politik auf ihr eigenes Leben verdeutlicht wurde.
 
Der Höhepunkt des Projekts war die Kinder- und Jugendwahl am 15. September 2017, die in allen Bundesländern zeitgleich durchgeführt wurde. Im Nachgang werden die Ergebnisse dann intensiv mit den Jugendlichen diskutiert.
 
Der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin Ralf Wieland hatte die Schirmherrschaft über das Projekt U 18-Bundestagswahl 2017 im Land Berlin übernommen. Damit unterstützte der Präsident dieses wichtige Projekt der politischen Bildung junger Menschen.
 
Präsident Ralf Wieland:
 
„Das Projekt U 18 wirbt Kinder und Jugendliche für die Demokratie und macht Parteiprogramme, Wahlverfahren und die Möglichkeiten einer demokratischen Mitwirkung anschaulich und fassbar.“


 

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz