1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Aktuelles & Presse

Neue Ausstellung im Abgeordnetenhaus: 'Mari Parmissi' - Unsere Geschichte (20.03.2018)

nach unten

Das Abgeordnetenhaus von Berlin präsentiert vom 28. März bis 12. April 2018 die Ausstellung „Mari Parmissi – Unsere Geschichte“. Die Vizepräsidentin Dr. Manuela Schmidt eröffnete die Ausstellung am Dienstagabend, dem 27. März 2018, in der Wandelhalle des Abgeordnetenhauses.

Die Ausstellung lädt ein auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Sinti und Roma. Sie verfolgt ihren Weg von ersten Abstammungshinweisen im Jahr 475 v. Chr. nach Europa bis hin zu den Anfängen der Bürgerrechtsbewegung 1971 in London. „Mari Parmissi“ erzählt auch die Geschichte der Ausgrenzung. Die daraus entwickelten Überlebensstrategien prägen die Identität der Minderheit bis heute. Die Ausstellung widmet sich insbesondere der Frage, wie aus politisch motiviertem Antiziganismus ein biologisch begründeter Rassismus werden konnte, der in einem grauenvollen Völkermord endete.

Die Ausstellung kann vom 28. März bis 12. April 2018 montags bis freitags von 9.00 bis 18.00 Uhr in der Wandelhalle des Abgeordnetenhauses von Berlin besichtigt werden. Feiertags bleibt das Haus geschlossen. Der Eintritt ist frei.

Das Abgeordnetenhaus präsentiert die Ausstellung in Kooperation mit dem Landesverband deutscher Sinti und Roma in Baden-Württemberg und RomnoKher Mannheim.

Bilder der Ausstellungseröffnung am 27. März 2018

Auf dieser Website ist die Webstatistik Matomo (Piwik) datenschutzkonform installiert. Mehr Infos