1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Aktuelles & Presse

Neue Runde "dialogP"

nach unten

dialogP-Teilnehmerin mit Pro- und Contra-Karten

In Speed-Dating-Manier konfrontieren Berliner Schülerinnen und Schüler Abgeordnete aus dem Landesparlament mit ihren politischen Anliegen. Den Auftakt in die neue Runde des Bildungsformats dialogP machte das Paulsen-Gymnasium in Steglitz-Zehlendorf am 17. Dezember 2018.

dialogP: Das Konzept

An Schwerpunktstationen beziehen die Abgeordneten im fliegenden Wechsel Stellung zu konkreten politischen Fragen der Jugendlichen, etwa dem Ausbau des öffentlichen WLAN-Netzes. Dabei können die Schülerinnen und Schüler die Antworten mit ihrem persönlichen Profil abgleichen: Passt diese Haltung zu meinen Vorstellungen? Mit wem kann ich mich identifizieren? Wer ist meine Stimme wert? Und an welche Partei möchte ich mich eventuell langfristig binden?

Diese und weitere Themen stehen auf der Agenda: Soll ein bedingungsloses Grundeinkommen eingeführt werden? Soll der öffentliche Nahverkehr für Berlinerinnen und Berliner kostenlos werden? Und was spricht für oder gegen die Vermögenssteuer?

Folgende Berliner Schulen machen mit:

  • Max-Taut-Schule in Lichtenberg am 22. Januar 2019
  • Lessing-Gymnasium in Mitte am 31. Januar 2019
  • Ernst-Litfaß-Schule in Reinickendorf am 18. Februar 2019
  • SPI Berlin – Berufsfachschule für Altenpflege in Friedrichshain-Kreuzberg am 19. Februar 2019
  • Hein-Moeller-Schule in Lichtenberg am 5. März 2019
  • Katholische Schule Liebfrauen in Charlottenburg-Wilmersdorf am 2. April 2019
  • Max-Beckmann-Oberschule in Reinickendorf am 9. April 2019
  • BFT Berufsschule für Tourismus in Tempelhof-Schöneberg am 29. April 2019,
  • Jüdisches Gymnasium Moses Mendelssohn in Mitte am 28. Mai 2019
  • OSZ Informations- u. Medizintechnik in Neukölln am 4. Juni 2019
nach oben
Auf dieser Website ist die Webstatistik Matomo (Piwik) datenschutzkonform installiert. Mehr Infos