1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Aktuelles & Presse

Verlegung eines Stolpersteins für den Parlamentsstenografen Paul Arenberg (19.11.2014)

nach unten

Anlässlich der Fachtagung des Verbandes der Parlaments- und Verhandlungsstenografen wurde ein Stolperstein für den Parlamentsstenografen Paul Arenberg (1878-1943) verlegt. Parlamentspräsident Ralf Wieland nahm am Sonnabend, dem 22. November 2014, um 15.00 Uhr gemeinsam mit dem Bezirksbürgermeister Dr. Christian Hanke, mit Vertreterinnen und Vertretern des Stenografen-Verbandes und mit der Stolperstein-Initiative Mitte vor dem letzten Wohnhaus von Paul Arenberg in der Bastianstr. 11 (Berlin-Wedding) an dieser Veranstaltung teil.

Paul Arenberg war als Stenograf im Preußischen Landtag tätig. Wegen seiner jüdischen Wurzeln war er den Repressalien der Nationalsozialisten ausgesetzt. Ihm wurde der Beamtenstatus entzogen und die Ausübung des Berufes verboten. Nach vielen Demütigungen und Erniedrigungen wurde er im März 1943 im Konzentrationslager Auschwitz ermordet.
nach oben
Auf dieser Website ist die Webstatistik Matomo (Piwik) datenschutzkonform installiert. Mehr Infos