1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses
Aktuelles & Presse

Zum dritten Mal "Berlin sagt Danke" - Der Präsident des Abgeordnetenhauses und der Regierende Bürgermeister laden wieder Ehrenamtliche ein

nach unten

Gerade in Zeiten, in denen weltweit antidemokratische Kräfte Auftrieb spüren, ist es wichtig, demokratische Kultur zu fördern. Auf die vielen Berliner Engagierten, die sich tagtäglich für den Zusammenhalt unserer Stadt und Gesellschaft stark machen, kommt es an. Ihr Engagement ist der beste Schutz gegen Radikalisierung, blinden Hass und verantwortungslose Hetze.

Vor diesem Hintergrund wird am 25. März 2018 in Zusammenarbeit mit dem Berliner Abgeordnetenhaus zum dritten Mal „Berlin sagt Danke“, eine berlinweite Dankaktion für alle ehrenamtlich tätigen Berlinerinnen und Berliner, durchgeführt.

In 2015/2016 als Dank an die Willkommensinitiativen gegründet, die sich für viele Geflüchtete in Berlin eingesetzt haben, geht es seit letztem Jahr bei „Berlin sagt Danke“ auch um ein Dankeschön an die vielen anderen Aktiven in der Stadt, die sich für andere einsetzen. Sie alle leisten Großartiges.

Im Mittelpunkt des Aktionstages steht, dass viele Einrichtungen den Ehrenamtlichen z. B. in Form von kostenlosen Führungen, Veranstaltungen, freiem Eintritt oder Kontingenten an Freikarten ein sichtbares Dankeschön für ihre ehrenamtliche Tätigkeit bereiten. Im Jahr 2017 beteiligten sich ca. 110 Institutionen mit 130 Angeboten, die von den Berlinerinnen und Berlinern in großer Zahl angenommen wurden. Zu den teilnehmenden Institutionen gehörten u. a. das Abgeordnetenhaus, Theater, Museen, Opern, die Philharmonie, der Zoo, der Tierpark und Schwimmbäder.

Das Berliner Rathaus beteiligt sich dieses Jahr wieder mit einem „Markt der Möglichkeiten“, um anhand einiger Beispiele zu zeigen, was es an tollem Engagement in unserer Stadt gibt und wo man sich einklinken kann. 2016 und 2017 konnten hier ca. 1.000 Besucher empfangen werden.

Im Abgeordnetenhaus von Berlin, das in diesem Jahr von 11.00 bis 17.00 Uhr seine Türen öffnet, stehen zwei Konzerte mit jungen Berliner Musikerinnen und Musikern im Mittelpunkt. Zudem werden stündlich Führungen durch das Parlamentsgebäude angeboten.

Das Programm von „Berlin sagt Danke“ 2018 wird etwa zwei Wochen vorher auf den Internetseiten des Landes veröffentlicht.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz