1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Das Parlament

Gedenkwort des Präsidenten des Abgeordnetenhauses von Berlin Ralf Wieland zum Tod des ehemaligen Abgeordneten Ulrich F. Krüger

27.09.2018 10:00, Abgeordnetenhaus, Festsaal

nach unten

Ich bitte Sie, sich von Ihren Plätzen zu erheben, da ich eine traurige Pflicht zu erfüllen habe. Vergangenen Samstag, den 22. September 2018, verstarb der ehemalige CDU-Abgeordnete Ulrich Krüger im Alter von 89 Jahren. Schon in jungen Jahren konnte sich der gebürtige Berliner für Politik begeistern und trat noch während seiner Schulzeit der CDU und der Jungen Union bei. Ulrich Krüger wurde Lehrer und arbeitete an einer Hauptschule in Kreuzberg.

Er bildete sich darüber hinaus fort und studierte von 1969 bis 1971 Ostrecht und Staatstheorie am Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin. Unserem Parlament gehörte Ulrich Krüger drei Wahlperioden lang an. Erstmals wurde er 1981 ins Abgeordnetenhaus gewählt. Bei der darauffolgenden Wahl 1985 holte er das Direktmandat seines Wahlkreises Kreuzberg 4. Diesen Wahlkreis gewann er auch 1990.

Der persönliche Kontakt zu seinen Wählerinnen und Wählern war ihm stets ein Herzensanliegen. Ulrich Krüger wirkte in unserem Parlament vor allem im Rechtsausschuss und im Ausschuss für Inneres, Sicherheit und Ordnung. Auch neben der Politik engagierte er sich in verschiedenen Bereichen und zu verschiedenen Zeiten für unsere Stadt.

So war er zum Beispiel von 1977 bis 1992 als Jugendschöffe beim Amtsgericht Tiergarten tätig. In früheren Jahren war Ulrich Krüger Mitglied der freiwilligen Polizeireserve. Für diese war er auch im Dienst als John F. Kennedy am 26. Juni 1963 seine berühmte Rede vor dem Schöneberger Rathaus hielt. Kennedy wurde für Ulrich Krüger zum Repräsentanten der Freiheit schlechthin.

In einem seiner vermutlich letzten Interviews 2013 trat Ulrich Krüger als Zeitzeuge des Kennedy-Besuchs in Berlin auf. Zu diesem Anlass hatte er sich eine Fliege mit dem Muster der amerikanischen Flagge umgebunden. Diejenigen von Ihnen, die Ulrich Krüger noch kennengelernt haben, werden sich liebevoll an seine Fliegen erinnern können. Sie waren gewissermaßen sein Markenzeichen.

In diesem eben erwähnten Interview brachte er seine Auffassung von Demokratie pointiert zum Ausdruck: „Demokratie bedeutet nicht nur eine Meinungsfreiheit, sondern Demokratie ist unmittelbar und uneingeschränkt verbunden mit dem Begriff der Freiheit.“

Mit Ulrich Krüger haben wir einen aufrechten, freiheitsliebenden Demokraten verloren. Unsere Anteilnahme gilt seinen Kindern.

Vielen Dank, dass Sie sich zu Ehren von Ulrich Krüger erhoben haben.

nach oben
Auf dieser Website ist die Webstatistik Matomo (Piwik) datenschutzkonform installiert. Mehr Infos