1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Das Parlament

Gedenkworte des Präsidenten des Abgeordnetenhauses von Berlin Ralf Wieland zum Tod des ehemaligen Abgeordneten Dietrich Masteit

20.08.2020 10:00, Abgeordnetenhaus, Plenarsaal

nach unten

Ein weiterer ehemaliger Kollege ist während der parlamentarischen Sommerpause von uns gegangen. Am 24. Juni starb der Sozialdemokrat Dietrich Masteit im Alter von 97 Jahren.

Nach Ende des Krieges kam er als Heimatvertriebener aus Pommern nach Berlin. Hier studierte er Politische Wissenschaften, wurde 1968 Direktor der Volkshochschule im Bezirk Kreuzberg. Dietrich Masteit war von 1971 bis 1981 Mitglied im Abgeordnetenhaus von Berlin. Im Parlament hat er dazu beigetragen, dass das Berliner Bildungsurlaubsgesetz und die Ausstattung der Volkshochschulen wesentlich verbessert wurden. Ein weiteres Thema, dass ihm sehr am Herzen lag, war der Nichtraucherschutz in BVG-Bussen und U-Bahnen. Heute ist der Nichtraucherschutz eine Selbstverständlichkeit. Einer der parlamentarischen Vorkämpfer war Dietrich Masteit.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Frau und der Familie.

nach oben
Auf dieser Website ist die Webstatistik Matomo (Piwik) datenschutzkonform installiert. Mehr Infos