1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Grafik mit Text: Deine Stadt, dein Leben, dein AGH
Parlamentspräsident Dennis Buchner

Frag den Präsidenten ...

Das Team von ALEX Berlin hat unseren Präsidenten Dennis Buchner interviewt und ihm fünf Fragen gestellt.

Hast auch du Fragen, die du dem Präsidenten des Abgeordnetenhauses von Berlin vielleicht stellen möchtest?

Dann schicke sie gerne an oeffentlichkeitsarbeit@parlament-berlin.de

 

Das Interview mit dem Präsidenten

Persönlich finde ich es interessanter in die Zukunft zu reisen und zu erfahren was dort geschieht. Politisch finde ich es interessanter in die Vergangenheit zu reisen, weil man doch vielleicht das ein oder andere verhindern könnte, was Schlimmes in der Geschichte passiert ist.

Aus meiner Sicht als Lübecker ganz klar der unmittelbare Zugang zu Strand und Meer. Wenn ich es weniger augenzwinkernd sagen sollte, dann glaube ich, dass Berlin doch noch ein ganzes Stück Selbstbewusstsein fehlt. Als Berlinerin und Berliner sagen zu können, dass das eine tolle Stadt ist, die sich in den vergangenen 20 Jahren unglaublich gut entwickelt hat und die für ganz viele Menschen aus Deutschland und der ganzen Welt ein Sehnsuchtsort ist. Darauf kann man in Berlin auch ein bisschen stolz sein.

Wir leben in einer Demokratie also gibt es eigentlich nichts, was nur der Präsident des Abgeordnetenhauses weiß. Auf der ein oder anderen Ebene kommen Abgeordnete und Kolleginnen und Kollegen manchmal zu mir und erzählen mir etwas. Das kann ich dann auch für mich behalten.

Der Alltag ändert sich ein Stück weit, weil man die Hoheit über seinen eigenen Terminkalender abgibt und oft, wenn man reinguckt was man als Nächstes machen muss, Termine findet, von denen man noch nicht so genau wusste, dass sie da rein kommen. Also ganz viel Zeitmanagement, was man nicht mehr selbst macht.

Wenn ich morgen Kanzler würde könnte ich überhaupt kein Gesetz erlassen, denn das ist ja genau das, was in diesem Parlament durch frei gewählte demokratische Abgeordnete passiert. Und insoweit stellt sich die Frage tatsächlich nicht.