1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Das Haus

Eugen von Puttkammer

nach unten

1800 - 1874
25. Ehrenbürger
Verleihung 27.07.1847

Porträt von Eugen von Puttkammer / Foto: Stadtmuseum Berlin

Eugen von Puttkammer wird oft als "humaner Polizeipräsident" bezeichnet. Dennoch war seine Ernennung zum Ehrenbürger Berlins umstritten, da er als rechter Aristokrat galt.

Eugen von Puttkammer wurde in Zemlin bei Kammin als Sohn eines Landrates geboren. Nach dem Studium der Rechte in Heidelberg und Berlin arbeitete er beim Berliner Stadtgericht, später am Kammergericht und 1830 im Finanzministerium. Als Oberlandesgerichtsrat ging er nach Stettin und wurde 1835 Landrat des Kreises Randow. Ab 1839 war er Polizeipräsident in Berlin. Als er 1847 Berlin verließ und Regierungspräsident in Frankfurt/Oder wurde, ehrte ihn Berlin mit der Ehrenbürgerurkunde der Stadt.
1848 wurde er Direktor im Ministerium des Inneren und 1851 Oberpräsident der Provinz Posen.
Noch zu Lebzeiten ehrte Berlin Eugen von Puttkammer ein zweites Mal mit der Benennung einer Strasse nach ihm.

nach oben
Auf dieser Website ist die Webstatistik Matomo (Piwik) datenschutzkonform installiert. Mehr Infos