1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Ein Stapel Zeitungen

Gedenken zum Ende der Luftbrücke - Präsident Buchner sprach zu den Gästen

09.05.2022
Luftbrückendenkmal

Im Juni 1948 blockierte die Sowjetunion die drei westlichen Sektoren Berlins. Die Westmächte USA, Großbritannien und Frankreich antworteten mit der Luftbrücke. Vor allem amerikanische und britische Maschinen transportierten mit mehreren hunderttausend Flügen Millionen Tonnen Lebensmittel, Kohlen, Ausrüstung, Post und alles Lebensnotwendige nach West-Berlin. Erst am 12. Mai 1949 wurde die Blockade aufgehoben.

Der Präsident des Abgeordnetenhauses Dennis Buchner hielt am Donnerstag, dem 12. Mai 2022, um 11.00 Uhr ein Grußwort im Rahmen der Kranzniederlegung zum 73. Jahrestag der Beendigung der Blockade (Luftbrückendenkmal, Platz der Luftbrücke, 10963 Berlin).

Präsident Dennis Buchner: „Es sind wahrlich besonders schmerzliche Zeiten, in denen der diesjährige Jahrestag zum Ende der Berlin-Blockade fällt. Schlimme Erinnerungen werden wach. Der Krieg ist zurück in Europa. Wir alle sind tief betroffen von den Kriegsereignissen in der Ukraine. Wieder einmal ist Solidarität das Gebot der Stunde. Eine Solidarität gegenüber der Ukraine, so wie sie die Berlinerinnen und Berliner damals im Rahmen der Luftbrücke von den westlichen Alliierten erfuhren. Wir dürfen nicht zulassen, dass die europäische Nachkriegsordnung von 1990 durch einen russischen Angriffskrieg infrage gestellt wird.“