1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Ein Stapel Zeitungen

Louise-Schroeder-Medaille 2016

09.03.2016


Auf Vorschlag des Kuratoriums ‚Louise-Schroeder-Medaille‘ unter dem Vorsitz von Senatorin a.D. Ingrid Stahmer hat das Präsidium des Abgeordnetenhauses einvernehmlich zugestimmt, dass das Desert Flower Center des Krankenhauses Waldfriede in Berlin-Zehlendorf mit Frau Dr. Cornelia Strunz und der aus Kenia stammenden Frau Evelyn Brenda stellvertretend für das interdisziplinäre Team des Zentrums, das am 11. September 2013 unter der Schirmherrschaft von Frau Waris Dirie gegründet wurde, die diesjährige Auszeichnung erhält.

Im Desert Flower Center finden Frauen mit FGM (Female Genital Mutilation) medizinische und psychosoziale Hilfe und Unterstützung.

Parlamentspräsident Ralf Wieland nahm die Ehrung im Rahmen einer Feierstunde am 21. April 2016 vor.
Der Präsident des Abgeordnetenhauses verleiht die Medaille jährlich einer Persönlichkeit oder einer Institution, die dem politischen und persönlichen Vermächtnis Louise Schroeders in hervorragender Weise Rechnung trägt. Louise Schroeder (02.04.1887 bis 04.06.1957) hat sich zeitlebens durch unermüdliches soziales Engagement und durch das Eintreten für die Gleichstellung von Frauen ausgezeichnet. Ihr Name ist untrennbar mit dem Einsatz für Demokratie, für die Teilhabe von Frauen an der Politik und für das Engagement gegen Ungerechtigkeit und Machtmissbrauch verbunden. Seit 1919 war sie Parlamentarierin und von Mai 1947 bis Dezember 1948 Oberbürgermeisterin von Berlin. Sie hat sich bleibende Verdienste um die Stadt erworben und mit ihrer mutigen Amtsführung zur Linderung der großen Not im Nachkriegsberlin beigetragen.