1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Ein Stapel Zeitungen
Nach unten

„Unvergessen“ – neue Broschüre des Abgeordnetenhauses

03.11.2021
Neue Broschüre des Berliner Abgeordnetenhauses "Unvergessen"

Mit der neu erschienenen Publikation „Unvergessen“ erinnert das Abgeordnetenhaus von Berlin an den 68. Jahrestag des Volksaufstandes am 17. Juni 1953 in der DDR.

Die Broschüre bildet die Redebeiträge des ehemaligen Parlamentspräsidenten Ralf Wieland sowie des Berliner Beauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur Tom Sello anlässlich einer Gedenkstunde im Berliner Landesparlament vom 17. Juni 2021 ab und gibt einen Einblick in die historischen Entwicklungen. Zwei weitere Kapitel stellen das Bodendenkmal vor dem Sitz des Bundesfinanzministeriums und das Mahnmal auf dem Berliner Urnenfriedhof an der Seestraße als Gedenkstätten des 17. Juni 1953 vor. Darüber hinaus kann über einen QR-Code ein Videomitschnitt der Gedenkstunde mit Gebärdendolmetschung (DGS) und Untertitelung aufgerufen werden.

Am 17. Juni 1953 gingen über eine Million Menschen in Ostdeutschland mutig auf die Straßen, um gegen das SED-Regime der DDR zu protestieren. An diesem Tag standen Jung und Alt, Frauen und Männer, Arbeiterinnen und Arbeiter sowie Intellektuelle gemeinsam für den Rücktritt der SED-Regierung, für freie Wahlen und für ein geeintes Deutschland ein. Die blutige Niederschlagung dieses Volksaufstandes kostete mehr als 55 Menschen das Leben – mehrere tausend wurden inhaftiert.

Die Publikation umfasst 36 Seiten und ist kostenfrei erhältlich. Sie kann per E-Mail im Referat Öffentlichkeitsarbeit unter oeffentlichkeitsarbeit@parlament-berlin.de oder telefonisch 030 2325 1064 bestellt werden.